Zum Inhalt Springen

Du hast das Recht
auf Information und Bildung.

Wie du deine Sexualität und deine Lust ausleben möchtest, darfst du selbst entscheiden. Das ist dann deine „sexuelle Selbstbestimmung“ und dafür gibt es verschiedene Rechte im Gesetz. Damit du verstehst, was du darfst, wie dein Körper funktioniert und du deinen Körper beschützen kannst, gibt es die sexuelle Bildung (Sexualpädagogik). Auf diese Informationen hast du ein Recht!

Sexualität muss ganzheitlich betrachtet werden und sexuelle Bildung muss sich auf aktuelle Ergebnisse der Wissenschaften beziehen. Die Angebote müssen angenehm (positiv) gestaltet sein, dürfen dir keine Angst machen und müssen zu deinem Alter und deiner Entwicklung passen.

Um dich zu unterstützen, gibt es drei wichtige Bausteine in der sexuellen Bildung: Informationen (Wissen), Gespräche über gesellschaftliche Werte (Haltung) und die Förderung deiner Fähigkeiten (Können). Dir soll alles angeboten werden, was du brauchst, damit du für dich die besten Entscheidungen treffen kannst. Alle Menschen haben das Recht, selbst zu entscheiden. Unabhängig davon, ob sie sich als Mädchen/Frau oder als Junge/Mann oder beides oder keines von beidem fühlen (abinär) oder wen sie begehren.

Die sexuelle Bildung soll dich stärken, damit du deine eigenen Grenzen erkennst und dir beibringen, wie du anderen Menschen deine Grenzen zeigen kannst. Sie soll dich unterstützen, damit du dich vor (sexueller) Gewalt schützen kannst. Und wenn so etwas doch passiert, solltest du (bestenfalls vorher) wissen, wo du Hilfe findest. Dir muss auch erklärt werden, wie du deine Rechte einfordern und umsetzen kannst!

Recht erhalten

Manche Rechte sind zwar durch Konventionen und Verträge völkerrechtlich vereinbart, aber nationalstaatlich (noch) nicht ausreichend durch gesetzliche Regelungen umgesetzt. Oder es gibt gesetzliche Regelungen in Deutschland, aber die praktische Umsetzung ist (noch) nicht flächendeckend oder zuverlässig sichergestellt.

Wenn du dein Recht einfordern willst, kannst du Unterstützung bei Beratungsstellen erhalten. Wenn du dich für die Umsetzung deines Rechts einsetzen willst, kannst du dich aktiv beteiligen. Wenn du mehr Informationen zu diesem Rechts suchst und anderen dieses Recht erklären möchtest, findest du hier einige Links zu Broschüren, Filmen oder anderen Materialien.

Recht erfahren

Hier sammeln wir Erfahrungen und Geschichten, die wir mit diesem und oder weiteren Rechten in Verbindung bringen.

    • Bildung
    • Schule

    Sexuelle Bildung in der Schule

    • Beratung
    • Bildung
    • Gesundheit

    Bildung und Information

    • Familienplanung
    • Gesundheit

    Kosten von Verhütungsmitteln

@srr_konkret

Ende September werden Abtreibungsgegner*innen mit sogenannten Mahnwachen wieder die …

srr_konkret Ende September werden Abtreibungsgegner*innen mit sogenannten Mahnwachen wieder die …

29. September 2022
Heute ist Safe Abortion Day! Wir haben mit Stephanie Schlitt, stellvertretende …

srr_konkret Heute ist Safe Abortion Day! Wir haben mit Stephanie Schlitt, stellvertretende …

28. September 2022
Morgen ist Safe Abortion Day. Der freie Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen ist in den …

srr_konkret Morgen ist Safe Abortion Day. Der freie Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen ist in den …

27. September 2022
Die 21-jährige Italienerin Claudia nimmt an einem Programm teil, das körperbehinderten …

srr_konkret Die 21-jährige Italienerin Claudia nimmt an einem Programm teil, das körperbehinderten …

15. September 2022

Sexuelle und reproduktive Rechte KONKRET

2022 © pro familia Bundesverband e. V.